Quelle: Pixabay

Nachrichten Mainz | Wie die Internetzeitung Mainz& berichtet, sollen die Baumaßnahmen am Mainzer Rathaus bereits seit dem vergangenen Mittwoch gestoppt worden sein. Die Arbeiten wurden von der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd (SGD Süd) wegen Verstößen gegen den Arbeitsschutz und die Sicherheit gestoppt. Das bestätigte eine Sprecherin der SGD Süd gegenüber Frau Gisela Kirschstein von Mainz&.

-Werbung-

Verantwortung für Arbeitsschutz liegt bei der Baufirma

„Am 13. Mai, einem Mittwoch, haben wir die Baustelle eingestellt“, sagte Nora Schweikert, eine Sprecherin der SGD Süd an diesem Montag auf Anfrage von Mainz&. Die Verantwortung für den Arbeitsschutz liege bei der ausführenden Firma“, erklärte Schweikert weiter.

Ungesicherte Arbeiten an der Fassade

Im November 2019 teilte die Stadt Mainz mit, dass die Gitter an der Fassade des Rathauses schwerwiegende Mängel aufweisen. Daraufhin wurde am 21. November umgehend mit der Demontage begonnen. Allerdings habe bei der Demontage der Gitter eine Absturzsicherung für die Bauarbeiter gefehlt. Auch bei der Sicherung der Gitter selbst gab es erhebliche Mängel, berichtet Mainz& weiter. Der Internetzeitung Mainz& liegt nach eigener Aussage Bildmaterial vor, das den Mangel an Sicherheit für die Arbeiter bereits im Jahr 2019 belegt.

Die Gitterteile werden zur Zeit auf einem umzäunten Gelände auf dem Layenhof gelagert (wir berichteteten).

Die Stadt Mainz weiß von einer Stilllegung der Baustelle nichts

Marc Glöckner, Stadtsprecher der Stadt Mainz erklärte an diesem Montag allerdings gegenüber Mainz&, dass die Stadt keine Informationen über eine Stilllegung der Baustelle habe: „Mir persönlich ist da nichts bekannt“, sagte Glöckner.

Beim Arbeitsschutz wurde zwischenzeitlich nachgebessert

Laut der SGD Süd wurde die ausführende Firma dazu aufgefordert, die notwendigen Korrekturen im Bereich des Arbeitsschutzes vorzunehmen. Dies wurde in der Zwischenzeit bereits umgesetzt. Die Baufirma plane, die Arbeiten ab dem kommenden Montag wieder fortzuführen, schreibt Mainz& weiter.

Weitere Details und Bildmaterial zu dem Baustopp erhalten Sie unter Mainzund.de

-Werbung-