Foto: Chiara Forg | Boost your City

Stadtverwaltung Mainz | Das Grün- und Umweltamt veröffentlicht in regelmäßigen Abständen die anstehenden Baumfällungen an Straßen, Grünanlagen und städtischen Einrichtungen. Diese zugleich mit den Gründen der anstehenden Fällung versehenen Informationen dienen den Bürgerinnen und Bürgern sowie den betroffenen Ortsbeiräten, um hier rechtzeitig vor der Fällung die Örtlichkeit und den Grund der geplanten Fällung zu erfahren.

-Werbung-

Fällungen aufgrund von Trockenschäden

Somit ist sichergestellt, dass in Einzelfällen auch vertiefende Informationen zu den jeweiligen Baumentnahmen eingeholt werden können. Das Fachamt betont in diesem Zusammenhang, dass stets nur diejenigen Bäume entnommen werden, die aufgrund ihres Zustandes keine ausreichende Bruch- bzw. Standsicherheit mehr aufweisen. Aktuell steht eine umfangreiche Liste zur Veröffentlichung an. Im Vorfeld der im Oktober beginnenden Fällungen weist das Gründezernat daher darauf hin, dass die hohe Anzahl der Baumentnahmen ursächlich mit der Wetterentwicklung über die sehr trockenen Sommermonate in den vergangenen drei Jahren zusammenhängt. Der überwiegende Teil der Fällungen muss aufgrund von Trockenschäden durchgeführt werden.

Entlang von Straßen sind derzeit viele Bäume erkennbar, die schon seit Wochen kein Laub mehr tragen und nunmehr abgestorben sind. Diese Bäume werden ab Oktober gefällt, um die Verkehrssicherheit herzustellen. Dies geschieht sowohl mit eigenem Personal als auch durch Vertragsfirmen. Insbesondere Straßenbaumstandorte werden in den nächsten Nachpflanzprogrammen des Fachamtes im Rahmen der zur Verfügung stehenden Ressourcen mit Jungbäumen wiederbesetzt. Vorrang genießt hierbei die stark verdichtete Innenstadt.

-Werbung-