Bodenheim | Am frühen Ostermontag (5. April 2021) musste die Freiwillige Feuerwehr Bodenheim/Nackenheim gegen 10:25 Uhr zu einem Barackenbrand zwischen Bodenheim und Gau-Bischofsheim ausrücken.


Zwei Gartenhütten in Vollbrand

Bei Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle standen zwei Gartenhütten im Vollbrand. Das Feuer hatte bereits auf Bäume und umliegendes Gestrüpp übergegriffen, sodass die Feuerwehr schnell handeln musste und sofort zwei Trupps unter Atemschutz für die Brandbekämpfung losschickte.

Schwarze Rauchwolke von weitem zu sehen

Da die beiden Gartenhütten in voller Ausdehnung brannten, konnte man die Rauchwolke bereits von Weitem sehen. Auch die Feuerwehrkameraden sahen die Rauchwolke auf der Anfahrt von Zuhause zum Gerätehaus. Die Feuerwehr hatte eine “Anfahrt auf Sicht” und konnte die Einsatzstelle so schnell auffinden.

Freiwillige Feuerwehr Gau-Bischofsheim nachalarmiert

Da sich die Gartenhütten weit weg von einem Hydranten befanden und die Wassertanks der Löschfahrzeuge schnell entleert waren, wurde umgehend die Freiwillige Feuerwehr Gau-Bischofsheim nachgefordert, um die Wasserversorgung über lange Wegstrecke aus dem Neubaugebiet herzustellen. Es wurden 1,2 Kilometer Schlauchleitung von der Rosetta-Vogt-Straße bis zur Einsatzstelle verlegt. Ein weiteres Löschfahrzeug fuhr im Pendelverkehr immer wieder zum Gerätehaus der Feuerwehr Bodenheim/Nackenheim, um den Wassertank zu füllen.

Feuer nach einer Stunde unter Kontrolle

Nachdem die Wasserversorgung sichergestellt war, die Feuerwehrwehren mit fünf Trupps unter Atemschutz am Brandherd im Einsatz waren, hieß es um 12:15 Uhr “Feuer unter Kontrolle”. 35 Minuten später, um 12:40 Uhr konnte die Freiwillige Feuerwehr dann “Feuer aus” vermelden. Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis etwa 13:15 Uhr hin. Die Einsatzstelle wurde anschließend an den Kriminaldauerdienst der Polizei Mainz übergeben werden.

Im Einsatz waren neben der Freiwilligen Feuerwehr Bodenheim/Nackenheim, die Freiwillige Feuerwehr Gau-Bischofsheim sowie die Freiwillige Feuerwehr Harxheim und die Polizei Mainz.