Von Steschke - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0 de, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=7417296

Dem beherzten Eingreifen von Besuchern des Gederner Sees (Wetteraukreis) ist es zu verdanken, dass ein kleines Mädchen noch am Leben ist. Um die Hintergründe des Vorfalls aufzuklären, sucht die Polizei dringend weitere Zeugen.

Am Dienstagnachmittag (29.07.2019) fanden Badegäste gegen 16:30 Uhr im Gederner See am Rand des Schwimmbereichs ein 3-jähriges  Mädchen aus Sachsen-Anhalt leblos im Wasser treibend. Sie zogen das Kind an Land und begannen sofort mit der Reanimation des Mädchens. Diese verlief glücklicherweise erfolgreich.

Die verständigten Rettungskräfte übernahmen die weitere medizinische Versorgung des Kindes, welches mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen wurde.

War das Mädchen unbeaufsichtigt?

Es besteht der Verdacht, dass das Kind unbeaufsichtigt mit weiteren Kindern am See spielte. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. In diesem Zusammenhang werden dringend weitere Zeugen gesucht.

Noch sind nicht alle Personen bekannt die das Kind im Wasser fanden und bei dessen Rettung mithalfen. Zudem werden Zeugen gesucht, die zum Hergang des Unfalls oder dem Geschehen in dessen Vorfeld Angaben machen können.

Wer hat das Mädchen mit den Kindern vielleicht zuvor beobachten können? Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, bittet mögliche Hinweisgeber um schnellstmögliche Kontaktaufnahme.