Symbolbild Polizei | Foto: Thorsten Lüttringhaus

Per Zufall wurde eine Streife der Bundespolizei Zeuge eines Unfalls in Bad Kreuznach der eine anschließende Verfolgungsfahrt in Richtung Bahnhof mit sich brachte.

Gegen 01:50 Uhr fuhr Sonntagnacht (13.10.2019) ein bisher Unbekannter mit seinem Fahrzeug von einem Tankstellengelände in die Bosenheimer Straße ein. Bei diesem Vorgang übersah er jedoch ein Taxi, welches in Richtung Bahnhof unterwegs war und stieß mit diesem zusammen. Nach dem Zusammenstoß flüchtete der Unfallverursacher.

Eine zufällig vorbeikommende Streife der Bundespolizei konnte die Verfolgung durch die Stadt bis in das Parkhaus eines Krankenhauses aufnehmen.

Am Parkhaus durchbrach das Fahrzeug die Einfahrtsschranke. Aus dem abgestellten Fahrzeug flüchteten zwei Männer fußläufig in Richtung Nahe, wo sie durch die verfolgenden Beamten aus den Augen verloren wurden.

Im Fahrzeug konnten neben Hinweisen auf den möglichen Nutzer noch eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden werden. Der 56-jährige Taxifahrer wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt.

Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von ca. 9.000,-EUR