Foto: Haas E. | Foto: Celi | Foto: Borzutzky

Nachrichten Bad Kreuznach | Insgesamt drei examinierte Krankenschwestern im Krankenhaus St. Marienwörth in der Mühlenstraße in Bad Kreuznach sind am 1. September bereits seit 25 Jahren im Dienst. Die drei können damit ihr silbernes Dienstjubiläum feiern.

-Werbung-

25-jähriges Dienstjubiläum von Eva Haas am 1. September

Eva Haas ist ein sogenanntes „Eigengewächs“ des Krankenhauses St. Marienwörth, denn bereits ihre dreijährige Ausbildung zur Krankenschwester absolvierte sie in der hauseigenen Pflegefachschule. Nach ihrem erfolgreichen Examen begann sie als Krankenschwester in der damaligen chirurgischen Ambulanz, heute Zentrale Notaufnahme genannt. Von Anfang an war dies ihr Einsatzort. Sie hat sich auch immer wieder weitergebildet, zuletzt im August 2019 als Fachkrankenschwester der Notfallpflege.

Ihre jahrzehntelange Erfahrung im sehr sensiblen Bereich der Notfallversorgung ist eine tragende Säule der Abteilung. Sehr gewissenhaft arbeitet sie neue Kollegen, ganz speziell in Gips-und Castverbänden ein, und gemeinsam mit den Unfallchirurgen führte sie jahrelang die Berufsgenossenschaftliche Sprechstunde durch. Die teamorientierte, sehr zuverlässige und freundliche Eva Haas ist sehr geschätzt bei ihren Vorgesetzten, Kollegen, Patienten und deren Angehörigen.



Silbernes Dienstjubiläum am 1. September für Celia Saraiva Dos Santos

Gemeinsam mit Eva Haas und Doris Borzutzky hatte auch Celia Saraiva Dos Santos in der Gesundheits- und Krankenpflegeschule am St. Marienwörth ihre dreijährige Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und wurde dann im Krankenhaus übernommen. In der gesamten Zeit war sie auf Stationen der Inneren Medizin eingesetzt, anfangs war sie lange Jahre auf der damals privaten Station für Innere Medizin beschäftigt, der auch der augenärztliche Bereich angegliedert war.

Von Kollegen, Vorgesetzten, Kollegen, Patienten und Angehörigen wird sie gleichermaßen geschätzt und ist sehr beliebt.

Ganz besonders wichtig ist ihr die Anleitung der Praktikanten und Schüler, es ist ihr eine Herzensangelegenheit. Die immer gut gelaunte Schwester Celia hat einen enormen Gerechtigkeitssinn und hilft gerne beim Organisieren des Stationsalltags. Ihr ausgeglichenes und freundliches Wesen sind neben der jahrzehntelangen Erfahrung in diesem Bereich auf Station einfach nicht wegzudenken, sie ist ein wichtiges Teammitglied. Sie nimmt sich immer viel Zeit für ihre Patienten, die es ihr herzlich danken.



25-jähriges Dienstjubiläum hat Doris Borzutzky am 1. September

Auch Doris Borzutzky absolvierte erfolgreich die Gesundheits- und Krankenpflegeschule St. Marienwörth, die sie 1995 begonnen hatte und im September 1998 nach dreijähriger Ausbildung abschloss.

Die examinierte Krankenschwester begann zunächst auf der damaligen Gruppe 12/14, um sich dann ab Juli 2015 als stellvertretende Abteilungsleiterin auf der Station C1/A1 (Innere Medizin) zu engagieren. Im Januar 2017 übernahm sie gemeinsam mit Anja Herbst-Kaluza die Abteilungsleitung der Stationen A1/C1 und A2/C2 (Innere Medizin). Anfang 2018 wurde sie kommissarische Leiterin der Station A1/C1 bis Mitte 2019. Dann wechselte sie auf die chirurgische Pflegestation A4/C4 (Chirurgie) wieder als Krankenschwester.

Doris Borzutzky übernimmt gerne und gewissenhaft Sonderfunktionen zusätzlich auf den Stationen, beispielsweise als Hygiene- oder Apothekenbeauftragte, Koordinatorin der Stationslogistik oder als Brandschutzhelferin. Die sehr engagierte Mitarbeiterin frischt ihr Wissen immer wieder auf, wie auch mit der Weiterbildung zur Wundassistentin der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG). Ihre jahrelange berufliche Erfahrung und hohe fachübergreifende Kompetenz führen zu einer hohen Anerkennung bei allen Berufsgruppen. Die stets verlässliche und jederzeit hilfsbereite Kollegin ist sehr teamorientiert, ihr freundliches Wesen macht sie bei Kollegen, Mitarbeitern, Patienten und Angehörigen sehr beliebt. Sie behält auch in Stresssituationen stets den Überblick und hat immer ein gutes Wort, die Unterstützung von Auszubildenden und Praktikanten liegt ihr am Herzen.
Seit vielen Jahren engagiert sich auch in der Mitarbeitervertretung.

-Werbung-