Nicht täuschen ließen sich Beamte der Autobahnpolizei Ruchheim bei einer Verkehrskontrolle in Wattenheim in der Nacht zum Dienstag gegen 00:40 Uhr. Bei der Kontrolle eines Pkws aus dem Kreis Bad Dürkheim legten die beiden Insassen bulgarische Ausweise und einen bulgarischen Führerschein vor. Bei der Überprüfung der Papiere konnte durch die Beamten festgestellt werden, dass es sich um professionelle Totalfälschungen handelte.

-Werbung-

Ein anschließend durchgeführtes Personenfeststellungsverfahren ergab, dass es sich bei den kontrollierten Personen um zwei 22-jährige Männer mit türkischer Staatsangehörigkeit handelte. Diese sind bereits polizeilich in Erscheinung getreten, weshalb auch ihre Fingerabdrücke im System gespeichert waren. Die gefälschten Dokumente wurden beschlagnahmt und es wurden Verfahren wegen Urkundenfälschung, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, sowie Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz eingeleitet.

Zur Sicherung des Verfahrens wurden Sicherheitsleistungen in Höhe von 1000 Euro und 800 Euro erhoben. Anschließend wurden die Beschuldigten wieder auf freien Fuß gesetzt.

-Werbung-