Foto: Polizei

Nachrichten Osthofen | An diesem Montagnachmittag gegen 15:05 Uhr wurde ein LKW auf der Autobahn A61 bei Osthofen von einer Brücke aus mit einem Stein beworfen. Dieser Stein soll von einem jungen Mädchen auf die Autobahn geworfen worden sein.

-Werbung-

Der LKW-Fahrer war auf der Autobahn A61 in Fahrtrichtung Koblenz unterwegs. Im Bereich Westhofen / Gundheim prallte dann plötzlich ein Stein gegen die Windschutzscheibe des Fahrzeugs. Der Fahrer verständigte daraufhin umgehend die Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim. Es wurde umgehend eine Fahndung eingeleitet, die allerdings bislang erfolglos verlief.

Vor Ort gab der Trucker gegenüber den Polizeibeamten an, dass er gesehen habe, wie zwei junge Mädchen eine Überführung über die Autobahn zu Fuß aus Richtung Osthofen kommend in Richtung Westhofen überquert haben. Diese Überführung befindet sich rund 500 Meter vor dem Parkplatz Bergkloster.

Dann soll eines der Mädchen einen Stein, etwa so groß wie ein Tischtennisball, durch das Geländer der Brücke geworfen haben. Dieser sei dann auf der Beifahrerseite auf die Windschutzscheibe des fahrenden Lastwagens eingeschlagen und habe diese stark beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro. Der Fahrer wurde nicht verletzt und konnte die Mädchen gegenüber der Polizei beschreiben:



Beschreibung des ersten Mädchens:

  • etwa 12 bis 15 Jahre alt
  • etwas größer
  • blonde, gezopfte Haare
  • normale Statur
  • kurze Shorts
  • weißes Shirt

Beschreibung des zweiten Mädchens:

  • etwa 12 bis 15 Jahre alt
  • etwas kleiner
  • blonde Haare
  • normale Statur
  • kurze Shorts
  • rotes Shirt

Die beiden Mädchen sollen außerdem beide jeweils ein Fahrrad dabei gehabt haben, welche der Trucker allerdings nicht näher beschreiben konnte. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim oder anderen Polizeistellen zu melden.

-Werbung-