Symbolfoto: Thorsten Luttringhaus

Dirmingen. Ein Fahrer hat in Dirmingen sein Auto benutzt, um zwei Menschen zu bedrohen. Darunter ein elf Jahre altes Kind, das mit seinem Vater gerade die Straße querte. Zu einem Unfall kam es nicht.

So schildert die Polizei den Vorfall: Ein 50 Jahre alter Mann überquerte am Mittwoch gegen 20 Uhr in Dirmingen die Straße “Marktplatz” – in Höhe einer Dönerbude. Der Unbekannte raste mit seinem schwarzen Wagen heran, gab zusätzlich Gas und steuerte auf die beiden zu. Erst kurz vorher bremste er ab, musste aber die Gegenfahrbahn nutzen, um Vater und Sohn noch ausweichen zu können.

Der Unbekannte kam aus Eppelborn und fuhr Richtung Illingen. So beschreibt ihn der Zeuge: Er sei zwischen 20 und 25 Jahre alt gewesen und trug eine Basecap. Der Wagen soll ein schwarzer Opel Astra gewesen sein. Der Zeuge kann sich daran erinnern, dass das Nummernschild mit “NK ED” angefangen habe.