Große Hohl (K 18) in Wackernheim

Nachrichten Ingelheim – Von August 2019 bis August 2020 war die Große Hohl (Kreisstraße 18) in Wackernheim von der Kleinen Hohl bis zur Jahnstraße komplett gesperrt. Wegen der Sanierung der Böschung wurden umfangreiche Baumaßnahmen durchgeführt, deren Fertigstellung sich immer wieder verzögerte (wir berichteten). Nun wurden weitere Arbeiten in diesem Bereich angekündigt.

-Werbung-

Vom Rathausplatz bis zur Mainzer Straße wird ausgebaut

Seit der Fertigstellung der Sanierung im August diesen Jahres ist der Bürgersteig auf der Seite der Böschung nur provisorisch durch Markierungen von der Straße abgegrenzt. Dass eine vollumfängliche Straßensanierung noch ansteht, wurde schon während der Baumaßnahmen bekannt. Boost your City hat an diesem Mittwoch (07.10.2020) auf Anfrage vom Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz (LBM RLP) erfahren, dass voraussichtlich im kommenden Jahr der Ausbau der K18 (Heerstraße und Große Hohl) vom Rathausplatz bis zur L 419 (Mainzer Straße) ansteht.

Weitere Details, wie der Zeitplan, geplante Sperrungen und damit verbundene Umleitungen stehen aktuell noch nicht fest. Jedoch wurde bereits bekannt, dass die Sanierung der Straßen in mehreren Teilabschnitten erfolgen wird. Während der Arbeiten in der Heerstraße kann eine Umleitung über die Kirchstraße erfolgen. Zieht die Baustelle jedoch weiter bergaufwärts Richtung Große Hohl, wird eine Umleitung praktisch unmöglich. Hierüber laufen derzeit Gespräche und die Prüfung verschiedener Möglichkeiten, um das Unterdorf nicht komplett vom Oberdorf abzuschneiden.

Ortsverwaltung plant Gespräche mit den Bürgern

Ende September fand bereits eine Begehung der knapp 600 Meter langen Strecke durch den LBM statt, bei dem es unter anderem um die Auswahl des richtigen Straßenbelags ging. Durch die Erstellung von Gutachten und verschiedenen Plänen und der daraufhin erfolgenden Ausschreibungen der durchzuführenden Arbeiten wird sich der Start der Baumaßnahmen noch einige Zeit hinziehen.

Geplant ist von Seiten der Ortsverwaltung, vor dem Start der Arbeiten, die betroffenen Anlieger und auch alle Bürger Wackernheims in Gesprächen über die erforderlichen Maßnahmen und die damit verbundenen Einschränkungen zu informieren. Auch sollen den Anwohnern durch diese Gespräche und Informationen eventuell aufkommende Ängste genommen werden.

-Werbung-