Symbolfoto Spielzeugclown: Pixabay Alexas Fotos.

Dudweiler. Die Polizei hat am Sonntag einen Mann verhaftet. Er hatte in seiner Wohnung in Dudweiler mehrere Schüsse abgegeben. Wie er später angab, habe er sich gelangweilt.

-Werbung-

Alarmiert wurde die Polizei am Sonntag gegen 13.15 Uhr. In einer Wohnung in Dudweiler seien mehrere Schüsse abgegeben worden. Mehrere Streifen rückten aus. Vor Ort musste die Polizei mit einer „unklaren Lage“ umgehen – die Verantwortlichen gingen von der Möglichkeit aus, dass der Unbekannte mit scharfer Munition schießt.

Dann stellte sich heraus, dass der Täter als „polizeibekannt“ gilt. Ein Verhandlungsteam begann Gespräche mit ihm. Erst ohne Erfolg, dann ergab er sich letztlich doch und konnte vor der Haustür verhaftet werden, ohne dass er sich zur Wehr setzte.
Ihm sei langweilig gewesen, erklärte er der Polizei. Da habe er auf einen Spielzeugclown geschossen. Seine Wohnung wurde durchsucht. Dabei kam ein Spürhund zum Einsatz. Die Polizei fand nach eigenen Angaben in der Wohnung eine Luftpistole und eine Schreckschusswaffe.
Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. Die Polizei brachte den Verhafteten zur Untersuchung in eine „Spezialklinik“.