Foto: By PhilEOS - Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=79083171

Am vergangenen Samstag, 18. Mai 2019 führte die Stadt Mainz die erste der bei einem Presstermin im April angekündigten Großkontrollen im Naturschutzgebiet Mombach / Mombacher Strand durch.

Vor Ort wurden insgesamt 10 Personen am „Mombacher Strand“ von den Kollegen des Standes-, Rechts- und Ordnungsamtes, (Zentraler Vollzugs- und Ermittlungsdienst und Feldschutz) sowie des Grün- und Umweltamtes angetroffen – zudem befanden sich drei Fahrzeuge ohne jegliche Erlaubnis in diesem Bereich.

Es wurden daher die entsprechenden Bußgeldverfahren eingeleitet.

Ordnungsdezernentin Manuela Matz sowie Umweltdezernentin Katrin Eder unterstreichen: „Wir haben jüngst wiederholte Kontrollen im Naturschutzgebiet Mombach angekündigt – auf Worte folgen Taten, um auf lange Sicht die Schäden für dieses sensible Areal zu minimieren.

Das Naturschutzgebiet ist das falsche Terrain, um Entspannung zu suchen oder gar Parties zu feiern. Den eingeschlagenen Weg werden wir mit weiteren Kontrollen fortsetzen, da die Natur in diesem Grünbereich absoluten Vorrang hat.“

Die Stadt Mainz wird in den Sommermonaten in unregelmäßigen Abständen – auch und gerade an Wochenenden – die Kontrollen fortsetzen und Buß- und Verwarnungsgelder verhängen.