Automobil. Der Audi-Chef Markus Duesmann hat einen Entwicklungsstopp über neue Verbrennungsmotoren von Audi verkündet. In Zukunft sollen nur noch vorhandene Motoren fortgeführt werden und es soll keine neuen Varianten folgen. Er hat den Verbrennermotor als Auslaufmodell erklärt.


In fünf Jahren gibt es 20 E-Modelle

„Die EU-Pläne für eine noch strengere Abgasnorm Euro 7 sind technisch eine riesige Herausforderung bei gleichzeitig geringem Nutzen für die Umwelt. Das schränkt den Verbrennungsmotor extrem ein. Wir werden keinen neuen Verbrennungsmotor mehr entwickeln, sondern unsere bestehenden Verbrennungsmotoren an neue Emissionsrichtlinien anpassen.“, sagte Markus Duesmann am Dienstag gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ).

Audi plant in den nächsten fünf Jahren insgesamt 20 Elektro-Modelle auf den Markt zu bringen. Nach dem großen SUV E-Tron und dem teuren Sportwagen E-Tron GT soll im April 2021 der kleine Geländewagen Q4 E-Tron folgen. Mit dem kleinen SUV will Audi den Käufern ein erschwingliches Einstiegsmodell anbieten.