Fahndung der Bundespolizei: Am 8. Dezember 2018 gegen ca. 19:35 Uhr kam es im Bahnhof in Bretten (Nähe Karlsruhe) zu einer gefährlichen Körperverletzung durch Messerstiche in den Körper. Die Bundespolizei sucht nun am 30.Januar 2019 den Tatverdächtigen mit Lichtbildern aus den Überwachungskameras der Bahn. Das Amtsgericht Karlsruhe hat den Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erteilt.

-Werbung-

Nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung wurde ein 20-jähriger Mann durch einen bisher unbekannten Täter mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen. Als der Geschädigte sich dagegen wehrte, stach der Täter mit einem Messer auf diesen ein und flüchtete anschließend mit der Straßenbahn S 4 in Richtung Gölshausen.

Beschreibung des Täters:

  • ca. 180 cm groß
  • zwischen 17 und 20 Jahren alt
  • mit kurzen dunkelblonden oder braunen Haaren beschrieben
  • Er trug einen olivgrünen Parker mit Fellkapuze
  • eine braune Jogginghose und schwarze Schuhe
  • Nach Zeugenangaben gilt er als besonders auffällig, da der Täter seinen rechten Fuß nachzieht

Die Bundespolizei bittet dringend um Hinweise aus dem gesamten Bundesgebiet!

  • Wer kennt den Mann und kann Angaben zum Aufenthaltsort geben?

Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Karlsruhe rund um die Uhr unter der Rufnummer 0721 120 16 0 oder unter der kostenfreien Servicenummer 0800 6 888 000 entgegen. Hinweise können vertraulich behandelt werden.

-Werbung-