BAyerischer Kabarettpreis 2019.

München. Eine Trainingsjacke in ästhetisch fragwürdigem Orange, ein übergroßes Puschelmikrofon – so kennen seine Fans Emmanuel Peterfalvi alias “Alfons”. Für die satirische Kunst seiner Straßeninterviews hat Peterfalvi nun den Bayerischen Kabarettpreis erhalten.

“Wenn er auf ahnungslose Passanten trifft, sie mit diesem leicht müden, leicht melancholischen Blick und unbeholfenem, stark französischem Akzent anspricht, erwartet niemand Böses. Doch seine Fragen – und seine Fragetechnik – führen dazu, dass die Menschen schnell sich selbst und ihre Vorurteile preisgeben. Wer nicht mitdenkt, gerät in Teufels Küche“, mit diesen Worten begründet die Jury des Bayerischen Kabarettpreises die Ehrung Peterfalvis.

Im Saarländischen Rundfunk moderiert Peterfalvi die Sendungen “Alfons und Gäste” und “SR-Gesellschaftsabend”. Intendant Thomas Kleist würdigte “seinen” Preisträger: “Er seziert scharfzüngig den deutsch-französischen Alltag und präsentiert herzlich und mit riesigem Vergnügen für den Saarländischen Rundfunk große Namen des Kabaretts.“

Das bayerische zeigt die Verleihung des Bayerischen Kabarettpreises an diesem Donnerstag, 31. Oktober, ab 21 Uhr.