Symbolbild

Luisenthal. Ein Räuber hat am Freitag eine Kassiererin mit einem Messer bedroht, wie die Polizei an diesem Sonntag mitgeteilt hat. Der Täter muss am Ende fliehen – und legt letztlich noch drauf.

-Werbung-

Der verhinderte Räuber hat laut Polizei die Aldi-Filiale in Luisenthal kurz vor 20 Uhr betreten. So soll die gescheiterte Tat abgelaufen sein: An der Kasse legt der Mann eine Kleinigkeiten aufs Band. Eine Flasche Gin hat er in der Hosentasche. Als die Kassiererin ihn darauf anspricht, zieht er ein Messer und bedroht sie.

Die Kassiererin flüchtet laut Polizei, schließt aber vorher noch die Ausgangstür. Im Büro habe sie dann den Filialleiter um Hilfe gebeten, schildert die Polizei weiter: Der Fliehende zerschlägt die Glasscheibe der Tür und versucht zu fliehen. Der Filialleiter stellt ihn und schlägt ihm das Messer aus der Hand. Am Tatort lässt der Räuber auch noch sein Handy und seine Armbanduhr zurück.

So haben die Zeugen den Täter beschrieben: 30 bis 40 Jahre alt, dünn und kurze Haare. Seine Erscheinung sei ungepflegt gewesen. Er habe eine dreiviertel Jeans, ein grünes T-Shirt und Sportschuhe getragen.