Verbrannte Matratze am Einsatzort | Foto: Chiara Forg

Nachrichten Mainz | An diesem Sonntagabend gegen 22:30 wurde die Feuerwehr Mainz zu einem Brand in einem Studentenwohnheim in der Max-Hufschmidt-Straße 15 im Mainzer Ortsteil Weisenau alarmiert.

-Werbung-

Boost your City war am Einsatzort und berichtet

Das Studentenwohnheim, in dem sich rund 100 Personen befanden, wurde aufgrund der starken Rauchentwicklung vollständig evakuiert. Wie der Einsatzleiter vor Ort gegenüber Boost your City mitteilte, gab es im ersten Obergeschoss des Studentenheims einen Zimmerbrand. Die Matratze in einem der Zimmer war in Brand geraten. Nachdem die Flammen gelöscht wurden, warfen die Einsatzkräfte die verbrannte Matratze aus dem Fenster.

Gegen 00:00 Uhr konnten die Bewohner wieder zurück in ihre Wohnungen. Der Bewohner des Zimmers konnte zum Zeitpunkt des Einsatzes nicht vor Ort angetroffen werden. Es konnten jedoch auch keine Elektrogeräte in unmittelbarer Nähe der Brandstelle festgestellt werden, die den Brand hätten verursachen können. Da der Bewohner auch nach Einsatzende noch nicht vor Ort war, ist noch völlig unklar, wie der Brand enstehen konnte. Die Polizei Mainz hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

Zwei Personen wurden vom Rettungsdienst untersucht, verletzt war jedoch niemand. Im Einsatz waren 37 Feuerwehrleute der Berufsfeuerwehr Wache 1 und 2 sowie der Freiwilligen Feuerwehr Mainz-Weisenau sowie mehrere Rettungswagen und die Polizei.

Feuerwehr in Mainz-Weisenau | Foto: Chiara Forg

 

-Werbung-