Foto: Stadt Wiesbaden

Nachrichten Wiesbaden | Für einige Klassen beginnt der Schulunterricht wieder ab diesem Montag. Der Mobilitätsdienstleister ESWE rechnet deswegen und wegen der Ladenöffnungen wieder mit einer steigenden Fahrgastzahl, weswegen die Busse ab diesem Montag wieder häufiger fahren werden.

-Werbung-

Wochentags wieder regulär

Das Busverkehrsangebot wird wochentags auf den Montags-bis-Freitags-Fahrplan gemäß Schultagen umgestellt. Bislang und in der laufenden Woche ist jedoch noch der Ferienplan gültig. Einzige Ausnahme bildet die Linie 9, die bis 8:30 Uhr nach Montag-Freitag-Fahrplan, danach weiter nach Samstagsplan fährt.

Samstags und sonntags wird nach Samstags- beziehungsweise Sonntagsfahrplan gefahren. Weiterhin werden Gelenkbusse eingesetzt, um möglichst viel Platz für die Gäste zu schaffen und das Abstand halten zu erleichtern.

Nachtverkehr bleibt eingeschränkt

Der Nachtverkehr bleibt zunächst noch eingeschränkt. Die Nightliner fahren täglich um 0:30 Uhr ab der Innenstadt und die Nachtringlinie N13 fährt planmäßig. Die Nightliner-Fahrten um 2 Uhr und um 3.30 Uhr ab Innenstadt entfallen sowie der Nachtverkehr Linie 6 zwischen 1:00 Uhr und 4:00 Uhr.

Die Ferienfahrpläne sind im Taschenfahrplan, in den Aushängen an den Haltestellen und auf der Webseite von ESWE Verkehr veröffentlicht, sowie in der App des Rhein-Main-Verkehrsverbunds (RMV) hinterlegt.

Folge uns auf Facebook | Rhein-Main Nachrichten

Wichtiger Hinweis an alle Fahrgäste

ESWE Verkehr weist ausdrücklich darauf hin, dass wegen der Verordnung des Landes Hessen ab dem kommenden Montag das Tragen einer Schutzmaske für Fahrgäste in Bussen und Bahnen verpflichtend ist. Die Fahrgäste werden gebeten, die Regelung im eigenen Interesse sowie im Interesse aller Fahrgäste zu befolgen. Alle Regelungen bezüglich der Maskenpflicht für Hessen sind hier im Artikel zu finden.

-Werbung-