Symbolfoto: Chiara Forg

Saarbrücken. Ein 26 Jahre alter Mann ist in der Nacht zu diesem Donnerstag durch das Viertel Kieselhumes gezogen und hat Steine auf parkende Autos geworfen. So entstand ein Sachschaden im sechsstelligen Bereich. Die Polizei konnte ihn nach eigenen Angaben auf frischer Tat ertappen.

-Werbung-

Die Meldung kam gegen 1.15 Uhr. Gleich mehrere Anwohner riefen bei der Polizei an, um zu melden, dass ein junger Mann durch die Straßen ziehe und Autos mit Steine bewerfe. Eine Streife rückt aus und ertappt ihn auf frischer Tat. Der Festgenommene sagt, er habe keinen Ausweis dabei und weigert sich auch, Angaben zur Person zu machen.

Die Polizei hat daraufhin laut eigenen Angaben seine Fingerabdrücke geprüft – und wurde fündig: Es handelt sich um einen pakistanischen Staatsangehörigen, der von der Ausländerbehörde Landau zur Fahndung ausgeschrieben ist. Nachdem sein Asylantrag abgelehnt wurde, sei er aufgefordert worden, das Land zu verlassen – dann sei er abgetaucht.

Bisher weiß die Polizei von 14 beschädigten Autos. Das bedeutet einen Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Wenn es weitere Betroffene gibt, können diese sich bei der Polizei melden. Dies ist unter anderem möglich unter der Telefonnummer 0681/ 93 21 233.