Für gut eine Stunde musste die A63 am gestrigen Mittwochmittag (24.07.2019) nach einem Unfall in Fahrtrichtung Alzey für den Verkehr voll gesperrt werden.

-Werbung-

Kurz vor der Anschlussstelle Biebelnheim fuhr ein 83-jähriger amerikanischer Tourist mit seinem Ford C-Max auf einen vorausfahrenden Skoda eines 78-jährigen Mann aus der südlichen Weinstraße auf.

Unfallfahrzeug fährt unbeirrt weiter

Durch den heftigen Aufprall wurde der Ford an die Mittelleitplanke geschleudert und kam auf dem Seitenstreifen zum Stillstand. Der 78-jähirge Skoda-Fahrer setzt nach dem Unfall seine Fahrt fort, bis ihm kurz vor dem Autobahnkreuz Alzey ein Reifen platzte, der durch den vorangegangenen Unfall eingeklemmt war.

Nach dem Reifenplatzer kam der Skoda nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte in die dortige Leitplanke.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Der 83-jährige amerikanische Tourist und seine 78-jährige Beifahrerin mussten mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Über die Schwere der Verletzungen ist nichts Genaueres bekannt.

Auch der Skodafahrer wurde leichtverletzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht. Die Fahrbahn in Richtung Alzey war wegen des Hubschraubereinsatzes und der Aufräumarbeiten bis 13:35 h voll gesperrt und ab 14:28 h wieder komplett frei. Der Verkehr wurde zwischenzeitlich an der AS Wörrstadt von der Autobahn abgeleitet. Die Unfallursache ist noch nicht abschließend geklärt.

-Werbung-