Symbolbild

Ein Toter und mehrere Schwerverletzte sind die traurige Bilanz einen verheerenden Unfalls heute Nacht auf der A3 in Höhe des Frankfurter Flughafens.

Gegen Mitternacht war ein 44-Jähriger LKW-Fahrer mit seinem 40-Tonner Sattelzug auf der A3 auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Würzburg unterwegs. Nahe des Frankfurter Flughafens platzt an der Zugmaschine der linke Vorderreifen, wodurch der Fahrer die Kontrolle über seinen LKW verlor.

LKW durchbricht Mittelleitplanke

Er schleuderte mit seinem Sattelzug nach links über alle anderen Fahrstreifen, durchbrach komplett die Mittelleitplanke und schoss auf die Gegenfahrbahn. Ein 54-jähriger Fahrer eines Ford Focus sowie der Fahrer eines Caddys waren so überrascht, dass sie dem Koloss nicht mehr ausweichen konnten und mit dem LKW zusammen stießen.

Für den 54-Jährigen kam jede Hilfe zu spät. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Der 51-jährige Fahrer des Caddys und sein 50-jähriger Beifahrer wurden mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Ein weiterer nachfolgender VW Touran konnte dem Trümmerfeld nicht mehr ausweichen und wurde durch die herumliegenden Trümmerteile beschädigt.

Vollsperrung bis in den frühen Morgen

Die A3 musste bis heute Morgen 8:00 Uhr voll gesperrt werden. Es kam zeitweise auch in der Gegenrichtung zu erheblichen Behinderungen. Da die Mittelleitplanke repariert werden muss, kommt es aktuell immer noch zu Verkehrsbehinderungen im Bereich der Unfallstelle.