Blaulicht Bundesweit | An diesem Freitagabend (5. Februar 2021) gegen 18:45 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Feldstraße zwischen Kleineichen und Forsbach (Nordrhein-Westfalen). Eine 83 Jahre alte Frau aus Rösrath kam dabei ums Leben.


Von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gekracht

Der 78 Jahre alte Ehemann der 83-Jährigen befuhr gemeinsam mit seiner Frau die Feldstraße in Fahrtrichtung Forsbach als er aus bislang noch unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abkam. Er fuhr daraufhin durch den Straßengraben und krachte mit der rechten Seite des Wagens gegen einen Baum. Das Fahrzeug prallte ab und drehte sich um 180 Grad, bis es schließlich entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand kam.

Das Ehepaar wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die 83-Jährige wurde bei dem Unfall eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wagen befreit werden. Beide wurden im Anschluss vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Wie die Polizei mitteilt, verstarb die Frau noch in der gleichen Nacht an ihren Verletzungen.

Die Polizei hatte das Fahrzeug sowie den Schlüssel noch vor Ort sichergestellt. Um zu klären, ob der Fahrer unter dem Einfluss von Medikamenten stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein beschlagnahmt.

Sachschaden im fünf-stelligen Bereich

Der bei dem Unfall entstandene Schaden am Fahrzeug wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. An dem Baum und an zwei zerstörten Leitpfosten entstand ein Schaden von insgesamt rund 1.600 Euro. Im Einsatz war neben der Polizei und dem Rettungsdienst auch die Feuerwehr, die die Unfallstelle absperrte und ausleuchtete.