Boostyourcity Symbolfoto Polizei
Symbolfoto Polizei

Nachrichten Mainz | In dieser Dienstagnacht gegen 00:50 Uhr wurde ein 77 Jahre alter Mann aus Mainz-Gonsenheim von vier Jugendlichen ausgeraubt. Die Tat ereignete sich in der Mainzer Neustadt an einer Bushaltestelle im Bereich des Hindenburgplatzes.

-Werbung-

Der Geschädigte wartete an der Bushaltestelle, als vier Personen auf ihn zukamen. Die zunächst unbekannten Personen brachten den Mann zu Fall und klauten ihm dann seine Geldbörse. Im Anschluss daran flüchteten die Täter zu Fuß. Bei dem Sturz zog sich das Opfer leichte Verletzungen zu.

Eine Zeugin hatte die Tat jedoch beobachtet und umgehend die Polizei informiert. Sie konnte die Täter genau beschreiben, was der Polizei die anschließende Suche nach den Tatverdächtigen erheblich erleichterte. Als die Tätergruppe die Polizisten entdeckten, flüchteten sie zunächst. Doch nach einer kurzen Verfolgung gelang es den Beamten, die Flüchtigen einzuholen und festzunehmen.

Es handelt sich bei den Tatverdächtigen um zwei männliche und zwei weibliche Jugendliche. Alle vier Verdächtigen werden sich nun strafrechtlich für ihr Verhalten verantworten müssen. Nach Angaben der Polizei war es ihnen nur dank dem Anruf der Zeugin und der detaillierten Personenbeschreibung möglich, die Täter festzunehmen. Ein Teil der Beute konnte ebenfalls durch die Beamten sichergestellt werden.

-Werbung-