Foto: Feuerwehr Wiesbaden

Gut 70 Quadratmeter groß war ein Ölteppich, zu dem die Wiesbadener Feuerwehr am gestrigen Mittwoch (10.04.2019) in den Schiersteiner Hafen alarmiert wurde. Auch ein Hubschrauber der Polizei war mit im Einsatz um die Ausbreitung zu kontrollieren

Gegen 10:30 Uhr entdeckten Passanten den großen Ölfilm, der sich rechtsseitig neben der Hafenausfahrt breit gemacht hatte. Durch das Strömungsverhältnis wurde er in Richtung der Bootliegeplätze getrieben.

Mit Hubschrauber auf Spurensuche

Noch völlig unklar ist, wodurch und durch wen dieser Ölaustritt verursacht wurde. Mithilfe von schwimmfähigen Ölsperren und eines Feuerwehrbootes konnte die Ausbreitung eingedämmt werden.

Die Wasserschutzpolizei, die durch einen Polizeihubschrauber unterstützt wurde erkundete das umliegende Gebiet und prüfte ob auf dem Rhein ebenfalls eine Ölausbreitung zu erkennen ist. Dieses konnte jedoch nach kurzer Zeit ausgeschlossen werden.

Neben der Feuerwehr und der Wasserschutzpolizei war an der Abwehr der Umweltgefahr das Umweltamt der Stadt Wiesbaden beteiligt.

Halligalli Hüpfburg