Symbolbild Festnahme | Foto: Thorsten Lüttringhaus

Der Verdacht, dass der 32-jährige Mieter einer Dachgeschosswohnung in Eich, seine eigene Wohnung am Dienstag vorsätzlich angesteckt hat, erhärtet sich laut Polizeiangaben immer mehr.

Der 32-jährige Deutsche, wurde noch am Tattag festgenommen und am gestrigen Mittwoch (27.02.2019) dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht in Mainz vorgeführt. Dort wurde  Haftbefehl erlassen und der mutmaßliche Brandstifter in Untersuchungshaft überführt.

Laut Polizei, seien unter anderem die Motivlage sowie die Schuldfähigkeit Bestandteil der aktuellen Ermittlungen. Ein politisch motivierter Hintergrund sei zumindest gegenwärtig ausgeschlossen. Den 32-jährigen erwartet nun eine Anklage wegen vorsätzlicher schwerer Brandstiftung.

Ursprungsartikel:

Mieter setzt eigene Wohnung in Brand