Bei einem Angriff mit einem bisher unbekannten Schlagwerkzeug ist gestern Abend ein 23-jähriger Mann schwer verletzt worden. Dringend tatverdächtig die Tat begangen zu haben, ist ein 24-Jähriger aus Kostheim. Den bisherigen Ermittlungen und ersten Befragungen zufolge, sind die beiden Beteiligten Bekannte und trafen sich gestern Abend gegen 22.20 Uhr vor einem Wohnhaus in der Castellumstraße.

-Werbung-

Dort gerieten sie, Angaben zufolge, wegen finanzieller Forderungen in einen Streit, in dessen Verlauf der 23-Jährige einen Schlag mit einem harten Gegenstand gegen den Kopf erhielt. Nachdem sich der Verletzte ins Haus zurückgezogen hatte, sei der Schläger vom Tatort geflohen. Bei einer späteren Untersuchung stellte sich heraus, dass der Geschädigte bei dem Angriff schwere Kopfverletzungen erlitten hatte und stationär in einem Krankenhaus aufgenommen werden musste.

Der Tatverdächtige wurde etwa eine halbe Stunde nach der Tat in seiner Wohnung in Mainz-Kostheim festgenommen, wobei er sich gegen die Maßnahme erheblich zur Wehr setzte und daher gefesselt werden musste. Nach einer Blutentnahme wurde er in Polizeigewahrsam genommen

-Werbung-