Symbolbild

Nachrichten Berlin – An diesem Mittwoch gegen 11 Uhr wurde einem 28-jährigen Spanier beim Einstieg in die S-Bahn der Linie S9 am S-Bahnhof Baumschulenweg grundlos ein Bein gestellt. Der Mann kam dabei jedoch nicht zu Fall und wollte sich daraufhin einen Platz in der Bahn suchen.

-Werbung-

Der 20-jährige Deutsche, der sich ihm zuvor in den Weg gestellt hatte, verfolgte ihn jedoch im Waggon und hielt dabei ein Messer in der Hand. Schließlich bedrohte er den 28-jährigen Spanier auch noch mit Worten. Da er weiterhin das Messer in der hielt, zog das Angriffsopfer schließlich die Notbremse. Beim Halt am S-Bahnhof Treptower Park nahmen kurz darauf die alarmierten Bundespolizisten den 20-Jährigen fest und stellten das Messer sicher. Der alkoholisierte Mann versuchte auf dem Weg zum Polizeiwagen auch noch die Einsatzkräfte anzugreifen.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,30 Promille. Die Bundespolizei leitete wegen Bedrohung und tätlichen Angriffs auf Polizeivollzugsbeamte ein Ermittlungsverfahren ein. Der bereits einschlägig polizeibekannte 20-Jährige wurde nach Abschluss aller Maßnahmen durch eine Ärztin in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses eingewiesen.

-Werbung-