Foto: Müller │ Die lila Logistik Südwest GmbH & Co. KG

Die Schlagfrequenz eines Kinderherzens beträgt 150 Schläge pro Minute und umgerechnet hat es genau so lange gedauert, um aus Trauer, Leid und Schmerz ein wenig Hoffnung und Freude in die Gesichter der Kinder zu zaubern!

Müller │Die lila Logistik Südwest GmbH & Co.KG, mit Sitz in Kirchheimbolanden, hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein Stück seines Erfolges weiter zu geben. Der Logistikdienstleister mit Hauptsitz in Besigheim bei Stuttgart legt großen Wert auf soziales Engagement, aber nicht in dem er einfach nur einen Scheck überreicht – NEIN- dies ist dem Vorstandsvorsitzenden Michael Müller nicht genug. Er möchte tatkräftig dort anpacken, wo andere gerne wegschauen. Jedes Jahr widmet sich der Logistikdienstleister einem neuen Projekt und in diesem Jahr hat man sich für das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin der Mainzer Universitätsmedizin entschieden.

15 Mitarbeiter renovierten Räumlichkeiten

Mit den extra angereisten 15 Mitarbeitern wurden diverse Räumlichkeiten renoviert und in Zusammenarbeit mit der Klinikleitung wurde ein Kindersommerfest organisiert.

„Schwerkranken Kinder ein Lächeln zu schenken, ist der größte Lohn!“, so der Geschäftsführer Jürgen Höflinger von Müller │Die lila Logistik Südwest GmbH & Co. KG. Die Idee für dieses Charity Projekt entstand beim Logistikdienstleister selbst und zusammen mit der Klinikleitung wurde die Umsetzung geplant. Die Firma Müller │Die lila Logistik betont die Wichtigkeit von solchen sozialen Projekten und so entstand der Gedanke nicht nur die Renovierung zu übernehmen, sondern auch den Kindern ein wenig Spaß zu bereiten.

„Viele dieser Kinder haben bis jetzt ein unsagbares Leid erfahren; sie jetzt glücklich, wenigstens für ein paar Stunden, zu sehen, ist für uns alle hier eine ganz neue Erfahrung und ein riesiges Geschenk“, so der stellv. Niederlassungsleiter Jens Lehn. Beim Sommerfest wurden die Kinder mit einem Eiswagen und einem Clown überrascht. In einem großen Finale spielte Oliver Mager, in einem privaten Konzert für Groß und Klein, seine Lieder.

Mitarbeiter unterbrachen für die Hilfsaktion ihr Wochenende

„Alle der angereisten Mitarbeiter von Müller │Die lila Logistik waren unentgeltlich im Einsatz, umso höher muss die Leistung bewertet werden, da die Mitarbeiter ihr wohlverdientes Wochenende unterbrochen haben, um hier für große Kinderaugen zu sorgen“, so der Klinikleiter Herr Prof. Dr. Fred Zepp, „nicht nur das die Logistiker die Arbeiten unentgeltlich geleistet haben, haben sie auch das Material für die Renovierungen und das Sommerfest übernommen“, so Zepp weiter.

Das sich die Arbeiten gelohnt haben fasst der Niederlassungsleiter, Stefan Viebahn, passend zusammen: „Es ist schön die Möglichkeit zu haben, mit unserem tollen Team gutes zu bewirken und vielen Menschen Freude zu schenken“.