Mumbach Mumbach täterä - Sitzung der Mombacher Bohnebeitel 2020" © SWR/Wolfgang Tannenberger

Nachrichten Mainz | 1,97 Millionen Menschen schalten die Sendung von der Sitzung der Mombacher Bohnebeitel am Dienstag, 18. Februar, im SWR Fernsehen ein / Bundesweiter Marktanteil von 8,2 Prozent, 20 Prozent Marktanteil im Sendegebiet / Erfolgreichste Primetime-Sendung 2019/2020 im SWR Fernsehen.

-Werbung-

Zum 23. Mal präsentierte das SWR Fernsehen die Sitzung der Mombacher Bohnebeitel. Sie sind seit Jahrzehnten ein Garant für ursprüngliche „Meenzer Fassenacht“. Mit ihrem Präsidenten Heinz Meller begeistern sie Fans von „Kokolores“-Vorträgen ebenso wie Anhänger der eher politischen und gesellschaftskritischen Fastnacht. Und die Sitzung ist auch bei den Fernsehzuschauern sehr beliebt – sowohl im SWR Sendegebiet als auch darüber hinaus.

Die Sendung „Mumbach Mumbach täterä – Sitzung der Mombacher Bohnebeitel 2020“ am Dienstag, 18. Februar, um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen schalteten bundesweit 1,97 Millionen Menschen ein. Das entspricht einem Marktanteil von 8,2 Prozent beim Gesamtpublikum (Zuschauer 3+). Damit war diese Ausgabe bundesweit die erfolgreichste der letzten fünf Jahre. Im SWR Sendegebiet schauten 0,95 Millionen zu. Die Sendung erreichte damit einen Marktanteil von 20,0 Prozent. Bereits im vergangenen Jahr war „Mumbach Mumbach täterä“ die meistgesehen Sendungen des SWR Fernsehens zur Primetime und führt nun auch 2020 die Hitliste an.

Insgesamt erreichte das SWR Fernsehen einen sehr guten Tagesmarktanteil von 14 Prozent im SWR Sendegebiet.

-Werbung-