Symbolbild Hauptbahnhof Dortmund

Wie die Bundespolizei gestern mitteilte, wurde am vergangenen Donnerstagmorgen (17.05.2019) im Dortmunder Hauptbahnhof eine 17-Jährige von Unbekannten eine Treppe zur U-Bahn hinuntergestoßen wobei sie sich schwere Verletzungen zuzog.

Ereignet hat sich der Vorfall gegen 09:00 Uhr morgens. Nach übereinstimmenden Zeugenaussagen, wollte das 17-jährige syrische Mädchen die Treppen zur U-Bahn-Ebene hinunter gehen. Als sie auf den ersten Stufen der Treppe war, wurde sie von einem bisher Unbekannten, der aus dem Schutze einer Personengruppe hinterrücks mit einer Hand das Mädchen die Treppe hinunter gestoßen haben soll.

Verletzungen an Händen, Hüfte und Kopf

Durch den Stoß fiel das Mädchen etwa 15 Stufen  und verletzte sich an Händen, Hüfte und auch am Kopf. Von dem mutmaßlichen Täter fehlt bisher jegliche Spur. Neben der Befragung von Zeugen vor Ort sicherte die Bundespolizei die Videoaufzeichnungen im Hauptbahnhof.

Die Polizei bittet nun weitere Zeugen um Hinweise, da sich weder durch die Zeugenbefragung vor Ort, noch durch Angaben de r17-Jährigen Hinweise zum Täter ergeben hatten.

Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenlosen Servicenummer 0800 6 888 000 oder jede Polizeidienststelle entgegen.