Mit 1,576 Millionen Euro wird das Land die Erweiterung um 15 tagesklinische Plätze in der Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Paritätischen Wohlfahrtsverbands in Mainz fördern. Diese beinhalten fünf Mutter-Baby Plätze, fünf psychoonkologische Plätze sowie fünf allgemeinpsychiatrische Plätze.


Aufstockung des Bestandsgebäudes

Die Umsetzung erfolgt durch eine Aufstockung des Bestandsgebäudes. In diesem werden derzeit 15 Plätze für Demenzerkrankte vorgehalten. Das Gebäude wurde so konstruiert, dass die nun geplante Aufstockung möglich ist.

„Eine bedarfsgerechte psychiatrische und psychotherapeutische Versorgung ist ein wichtiges Anliegen der Landesregierung. Ich freue mich daher, dass wir mit den zusätzlichen tagesklinischen Plätzen zu einer Erweiterung des Angebots beitragen können“, sagte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler.