Am heutigen Freitagmorgen (21.06.2019) wurde die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand in der Alexander-Diehl-Straße in Mainz-Weisenau alarmiert. Mehrere Anrufer meldeten eine Explosion im dritten Obergeschoss des mehrgeschossigen Wohnblocks gegenüber der Freiwilligen Feuerwehr in Weisenau.

-Werbung-

Nach Informationen der Feuerwehr, brannte es sowohl in der Wohnung als auch auf dem Balkon wo auch eine Gasflasche explodierte. Die Einsatzkräfte bekämpften den Brand von Innen über das Treppenhaus. Die Familie der betroffenen Wohnung, konnte sich rechtzeitig selbst aus dem Gebäude retten.

Großaufgebot an Rettungsdienst

Die über der Brandwohnung gelegenen Wohnungen konnten vom Rauch befreit werden, so dass diese gegen 08:00 Uhr von den Bewohnern wieder betreten werden konnten.

Ein Großaufgebot an Rettungskräften aus dem ganzen Landkreis, betreute und versorgte die Betroffenen im gegenüberliegenden Feuerwehrhaus der Freiwilligen Feuerwehr. Nach Informationen des ORG-Leiters mussten 10 Menschen wegen dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung medizinisch versorgt und in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Unter den Betroffenen sind auch drei Kinder.

Zur Betreuung der Betroffenen Personen wurde zusätzlich noch die SEG-Betreuung alarmiert. Weiter im Einsatz waren neben Rettungsdienst und Polizei die Freiwillige Feuerwehr Weisenaus sowie Einheiten der Berufsfeuerwehr der Wachen 1 und 2.

-Werbung-