Sichergestellte "Tabletten" : Foto: Polizei Bingen

Update 13:35 Uhr: Die Polizei konnte noch in der Nacht die abgebildeten Tabletten in Zusammenhang mit der Veranstaltung sicherstellen und warnt eindringlich vor deren Konsum. Die Kriminalinspektion Bad Kreuznach hat die Ermittlungen aufgenommen.

Derzeit prüft die Kriminalpolizei, ob die aufgetretenen Symptome und der Tod des 35-jährigen in Zusammenhang mit dem Konsum von Drogen stehen. Insbesondere sind dabei Ecstasy-Tabletten in den Fokus der Ermittlungen geraten.

Durch die Polizei konnten unter Anderem diese Tabletten sicher gestellt werden | Foto: Polizei Bingen

Update 10:45 Uhr: Bei einer Tanzveranstaltung „Tanz der Familie“ (Summerfestival) im Palazzo Bingen ist in den frühen Morgenstunden gegen 3:00 Uhr ein 35-Jähriger Mann aus Hessen ums Leben gekommen. Sechs weitere Personen mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Wie die Polizei in Bingen auf Nachfrage von BoostyourCity bestätigte, laufen derzeit die Ermittlungen. Bestätigen konnte ein Pressesprecher der Polizei, dass ein „Todesermittlungsverfahren“ bearbeitet wird. Alle weiteren Informationen wird die Polizei im Laufe des Tages mitteilen.

Nach BoostyourCity vorliegenden Informationen mehrere Zeugen, muss der Zwischenfall heute am frühen Morgen passiert sein. So sollen die Betroffenen „grüne dreieckige Pillen“ bezogen und diese im Anschluss auch konsumiert haben. Im Anschluss klagten die Betroffenen über Herz-Rhythmus-Störungen. Unter den Betroffenen soll sich auch eine schwangere Frau befinden (Die Staatsanwaltschaft kann die Angabe der Zeugen nicht bestätigen)

Für einen jungen Mann kam jede Hilfe zu spät. Er wurde noch auf der Terrasse vom Palazzo durch den Rettungsdienst versucht zu reanimieren, leider jedoch ohne Erfolg. Der Verstorbene musste durch die Feuerwehr mittels Drehleiter von der Terrasse geborgen werden.

Auf seiner Facebookseite hat der Veranstalter am Vormittag ein Statement zu dem Vorfall abgegeben:

“Liebe Gäste, leider kam es bei der Veranstaltung „Palazzo Summerfestival“ am 14.09.2019 zu ernsten medizinischen Vorfällen, die uns dazu veranlasst haben, das Event vorzeitig zu beenden. Solange wir nicht gesicherte Hinweise haben, was genau passiert ist, bitten wir von Spekulationen abzusehen, auch auf Rücksicht auf Beteiligte und Familienangehörige. Vielen Dank für Euer Verständnis.”

Abonniere uns bei Facebook: Rhein-Main Nachrichten

4 KOMMENTARE

Comments are closed.